Operation Löwenzahn

In Gedenken an Peter Lustig, der am 23. Februar 2016 verstarb, haben wir dieses Feld gebaut.

Danke, Peter Lustig, dass du uns die Welt erklärt hast.

Es war immer eine Freude ein- und auch abzuschalten.

Gleich nach der Operation Gurkensalat, kam die Frage auf was wir als nächstes machen. Also ging es ran an den Rechner. Es wurden Felder geplant und wieder verworfen und irgendwann standen die drei Orte fest. Ochtrup, Warendorf und Lüdinghausen. Schnell wurden die Portale ausgemacht und ein Plan für 40 Felder stand.

Der erste Plan ging davon aus, dass wir 15 bis 25 Keys von einigen wenigen Portalen benötigen würden. Aber wie kommt man in kurzer Zeit an so viele Keys von Orten die nicht auf unserer täglichen Route liegen? Vor allem, ohne dort mit Multihacks und Heatsinks zu sehr aufzufallen?

Also wurde der komplette Linkplan umgeworfen. Aus der einfachen Linkreihenfolge wurde nun ein durcheinander von Links. Kann man diesen Linkplan überhaupt umsetzen? Ist der nicht zu kompliziert?

Man braucht hier wenige Keys aber von vielen Portalen, die müssen sorgfältig verteilt werden. Wenn etwas schief läuft, dann hat man vermutlich nicht den benötigten Key. Und wenn man ihn hat, dann bestimmt nicht in dem Ort wo man ihn braucht.

Aber wir wollten es probieren. Am Samstag (27.02.) wurden die Keys aus Ochtrup und Lüdinghausen gefarmed. Ohne Probleme ging das mit zwei Agenten pro Ort. Die Keys konnten noch am Samstagabend an den Operator übergeben werden. Danach stand auch der Termin fest. Das Feld sollte für den Checkpoint (CP) um 1 Uhr in der Nacht zum 29.02. stehen.

Der Sonntag.

Ab 18 Uhr ging es dann schon mal für den Operator richtig los. Die eingesammelten Keys mussten noch umsortiert werden in die drei Kapseln für die 3 Ankerstädte. Danach wurde auf der Intel die störenden Links herausgesucht und an die Agenten weitergeleitet. Direkt im Anschluss ging es zum geheimen Treffpunkt um die Keys zu tauschen. Und nach einem kleinen Schnack ging es auch schon los zum cleanen. Zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass jeder Ort eine Geschichte zu erzählen hat wenn er wieder da ist.

Die Drei Ankerstädte

Lüdinghausen

Beim Cleanen in Lüdinghausen wurden unsere Agenten im COMM angesprochen. „So spät noch unterwegs?“. Der Frosch “faelean” wütete durch Lüdinghausen und schoss einige Sperrlinks. Schnell machte diese Information die Runde. Operator und Skyeyes dachte kurzzeitig über einen Abbruch nach. Wie soll das Feld gebaut werden, wenn an einem Anker ein Frosch rumturnt?



Aber es konnte Entwarnung gegeben werden. Es hieß, er hätte tagsüber sein Datenvolumen beim Ingress spielen in Ahlen verbraucht und wäre somit nur noch von seiner Couch aus gefährlich und dürfte auch Itemmäßig recht leer sein.

Aber dann kam es zu einem Sperrlink in Ascheberg. Es musste überlegt werden wer nach Ascheberg fährt. Ein Frosch mit gedrosseltem Internet in Lüdinghausen, da braucht man jeden Agenten. Also hat Rondrian sich bereit erklärt aus dem Team Warendorf nach Ascheberg zu fahren. Der Plan war, den störenden Link unmittelbar vor Linktime zu zerstören, damit die Frogs nicht mehr reagieren konnten. Das sein Weg und das lange Warten abseits des Portals umsonst sein würde hätte er sich in diesem Moment auch nicht träumen lassen. Aufgrund einer zu schnellen Reaktion war nun doch Team Lüdinghausen nach Ascheberg gefahren, um den Link zu zerstören.

Zurück in Lüdinghausen konnte das Chaos von dem einheimischen Frosch schnell aufgeräumt werden. Und somit konnte das erste Feld gebaut werden. In Lüdinghausen gab es keine Gegenwehr mehr.

Warendorf

Das Cleanen verlief hier ohne Probleme und die ersten Felder konnten auch von Warendorf aus erstellt werden. Vermutlich durch die große blaue Fläche in der Intel-Map wurden zwei Frösche, “LPPL858” und “OCBslim147” aus Münster aufgeschreckt. Sie schafften es auch das ein oder andere Feld zu zerstören.

Die Frage war nun: weiter machen oder abbrechen? Wir entschieden uns weiter zu bauen. Der Plan war, die Frogs auseinander zu ziehen. Sie mussten sich entscheiden: Stehende Felder abreissen oder neue Felder verhindern? So oder so: Die Ops waren sich sicher: So können möglichst viele Felder über den CP gebracht werden.

Die Frösche schienen sichtlich irritiert und feuerten noch ein paar Burster ab, zogen dann aber ab. Und wir konnten in Warendorf in ruhe weiter bauen.

Das nächste Problem wartete schon in ……

Ochtrup

Der Abend begann recht entspannt für die Agenten in Ochtrup. Schnell wurde die ersten störenden Links gecleant und man wartete in Ruhe auf das „GO“ der anderen Agenten aus Warendorf und Lüdinghausen. Und so traf man sich entspannt zu einem kleinen Snack im dortigen Burgerking.

Nachdem die Probleme in Lüdinghausen und Umgebung geklärt waren, konnte auch in Ochtrup aktiv mit dem Feldbau begonnen werden. Diese klappte auch ganz gut bis es hieß, ein störender Link der eigenen Fraktion innerhalb des FOC kann nicht erreicht werden. Keine Möglichkeit von außen dran zu kommen. Dieses hieß für uns zwei Portale weniger.

Es ging auf den Checkpoint um 1 Uhr zu und es gab noch genügend Felder zu bauen. Die letzten Links vom Portal aus Ochtrup wurden gebaut die zu diesem Zeitpunkt gebaut werden konnten.

Laut unserem SkyEye kamen von unseren geplanten 40 Feldern 20 über den Checkpoint. Und einige Felder waren noch nicht gebaut.

Nach dem guten Gefühl 20 große Felder zwischen 180 und 190k MU über den CP gebracht zu haben und im Zyklus aktuell zu führen, mussten wir uns kurz Sammeln und die letzten Links und Felder bauen.

20 Felder über den CP gebracht. Insgesamt über 34 Felder gebaut mit über 180k MU pro Feld. In Summe wurden über 6 MMUs abgedeckt. Einige Agenten konnten ihre Onyx Illuminator genießen.

Mein Dank geht an alle Agenten die mitgewirkt haben.

Die im Vorfeld Keys gefarmed haben, die den Plan konstruktiv beurteilt haben, an alle Agenten die gecleaned haben und auch mal umsonst einen weiten Weg auf sich genommen haben.

An alle Agenten die sich von den Fröschen nicht haben erschrecken lassen und somit über 30 Felder möglich gemacht haben und 20 Felder über den CP brachten.

Und nicht zu vergessen die Agenten, die vor dem Rechner gesessen haben und uns im Feld angewiesen haben.

#lostcities #münster #ingress #ingressreport #sitrep #ReswueIsAwesome +Julia Vivienne Loverdose

Beteiligte Agenten in alphabetischer Reihenfolge:
@Assets
@Brinesh
@Cassiopeia42
@DJDilay
@djflanger
@Gravebourne
@Hamino
@Immalya
Mino80
@Ramses23
@Rondrian
@rply89
rwolupo
@Saendralein
@Sengaja23
@Sternwanderer23


Links und Fotos
https://youtu.be/AeXGmMXQXC8



    Kommentare